News
  • Ständchen für den Nikolaus
    Bitte fügen Sie Bilder ein!
Zurück zur Übersicht

Ständchen für den Nikolaus

Bekannte Künstler, Landespolitiker und Sportler empfingen mit der Familie Schmiederer den vom Papst geweihten Nikolaus.

Bad Peterstal-Griesbach. 140 Kinder in sechs Schulen und einem Kindergarten hatte der Sankt Nikolaus bereits besucht, bevor er am Abend des Nikolaustags, Freitag, 6. Dezember, Botschaften von Liebe und Hoffnung in den kerzenbeschienenen Spiegelsaal des Relais & Châteaux Hotels Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach trug. Hotelgäste sowie rund 180 Freunde und Partner des Hoteliers Meinrad Schmiederer hatten sich dort eingefunden, um gemeinsam im Kreis der Familien zu feiern. Darunter auch Startrompeter Walter Scholz, MdL Willi Stächele, der ehemalige Landtagspräsident Peter Straub, Oberkirchs Oberbürgermeister Matthias Braun, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Offenburg/Ortenau, Helmut Becker, und sein Vorstandskollege Jürgen Riexinger, Werner Lehmann, Inhaber des Unternehmens Minol Meßtechnik sowie Rudolf Schmiederer, „Grand Monsieur“ des Hauses und mit 92 Jahren liebevoll „Opa“ genannt.

Alle lauschten sie berührt, als der von Papst Benedikt XVI. zum Sankt Nikolaus gesegnete Wolfgang Kimmig-Liebe von seiner Mission erzählte, die ihn zu Heimen, Krankenhäusern und Hospize in ganz Europa und in die krisengeschüttelten Regionen Nordafrika führte - als Botschafter des Christentums und der Nächstenliebe. Nach seinem Besuch in Syrien und der Türkei reist er am 9. Dezember nach Bethlehem, um das Krankenhaus mit 1500 Euro Spendengeldern zu unterstützen. Daneben setzt er sich für eine Berufsschule im Gazastreifen ein.

Die Kinder im Spiegelsaal hörten von den milden Taten des Bischofs von Myra und erfuhren, warum ihre Stiefel mit Leckereien gefüllt werden. Anschließend beschenkte der Nikolaus jeden Gast mit Gebäck und Konfekt. „Der Nikolaus erinnert uns daran, wie viel Großes man mit kleinen guten Taten ausrichten kann“, zeigte sich Gastgeber Meinrad Schmiederer beeindruckt vom Besuch des stattlichen Mannes, der auch im Spiegelsaal die Kinder um sich scharte. Mit einem starken christlichen Glauben könne man viel bewegen.

Viel bewegt hat sich in diesem Jahr auch im Relais & Châteaux Hotel Dollenberg. Unter anderem wurde der Aufzug zum See eingeweiht, neben dem ein neuer Gebäudekomplex entsteht. Groß war die Freude über die Auszeichnung zu Deutschlands besten Wellnesshotel. „Schöne Momente“ habe laut Schmiederer auch der „Besuch“ des Michelins gebracht: „Chef de cuisine“ Martin Herrmann erhielt erneut zwei Sternen, daneben wurde er vom Schlemmeratlas mit der Höchstzahl von fünf Kochlöffeln zum Spitzenkoch des Jahres gewählt. Am Nikolausabend verwöhnte er die Gäste mit einem feinen Fünf-Gänge-Menü.

Eine große Freude ist für die Familie aber auch der kleinste Spross, die siebenjährige Isabelle, die mit den anderen Kindern munter zwischen den Tischen umhersprang. Mit Charme und Selbstbewusstsein sprach sie für den Nikolaus ein Gedicht und spielte Weihnachtslieder auf der Flöte, in die die Gäste mit einstimmten. Gesungen wie in alten Zeiten wurde auch mit den Wolftalspatzen aus Oberwolfach.

Startrompeter Walter Scholz berührte erneut mit romantischen
Weisen, wie das Ave Maria von Bach-Gounod, das er wenige Wochen zuvor für Papst Franziskus in Rom spielen durfte. Zu späterer Stunde riss Schlagerstar Marjan Berger die Gäste von den Stühlen und tanzte mit ihnen zu ihren schönsten Schlagern sowie einem treibenden Abba-Medley. Begleitet von Meinrad Schmiederers Wunsch nach einer besinnlichen Vorweihnachtszeit und frohen Festtagen löste sich die muntere Gesellschaft erst zu später Stunde auf und verlor sich in der schneeweißen Schwarzwaldidylle.

 

  • Walter Scholz
  • Willi Stächele mit Partnerin
  • Marjan Bergers Auftritt
  • Isabell und der Nikolaus
  • Ehepaar Bürkle Kellerbau
  • Wolftalspatzen aus Oberwolfach
  • Isabelle spielt Weihnachtslieder
  • Sängerin der Tom Robin Band